Service-Tipp: Kühlflüssigkeit

Ein regelmäßiger Wechsel der Kühlflüssigkeit ist notwendig, um Korrosion und Oxidation in den Kühlkanälen zu vermeiden.

Die Kühlflüssigkeit im Kühlkreislauf des Motorrads transportiert die Verbrennungswärme des Motors zum Kühler. Die Kühlflüssigkeit enthält Zusätze, die den Kühlkreislauf vor Korrosion schützen und den Frostschutz des Kühlkreislaufs im Winter sicherstellen. Eine zuverlässige Kühlung ermöglicht die hohe Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistungsausbeute der Suzuki Motoren.

Mögliche Symptome bei Überschreitung des Wartungsintervalls:

- Undichtigkeiten im Kühlsystem
- Korrosion an Komponenten des Kühlsystems
- reduzierte Kühlleistung
- abgesenkter Frostschutzgrad

Warum ist ein Wechsel der Kühlflüssigkeit notwendig?

Die Kühlflüssigkeit altert im Laufe der Zeit. Wenn die Kühlflüssigkeit lange Zeit nicht erneuert wird, können Korrosion und Oxidation Kühlkanäle blockieren. Durch Oxidation können im Kühler und in anderen Komponenten des Kühlkreislaufs Undichtigkeiten auftreten. Der Motor kann durch Überhitzung vorzeitig verschleißen und im schlimmsten Fall einen kapitalen Motorschaden erleiden. Das neue Suzuki Super Long Life Coolant hat ein Wechselintervall von vier Jahren bzw. 48.000 km. Verwenden Sie die im Fahrerhandbuch angegebene Spezifikation der Kühlflüssigkeit. Bei der Verwendung von Kühlflüssigkeit aus anderer Zusammensetzung können Komponenten des Kühlkreislaufs oxidieren oder Undichtigkeiten auftreten.